Tübingen: Achtsamkeit in der Lehrerbildung

Forschungsprojekt Achtsamkeit in der Pädagogik
Titel Achtsamkeit für Referendar*innen
Autor/in oder Ansprechpartner/in Philipp Biswas
philipp.biswas@uni-tuebingen.de

Institution

Universität Tübingen

Zeitrahmen

2015-2018

Einleitung

Lehrpersonen sind sozialen und tätigkeitsspezifischen Stressoren ausgesetzt (z.B. Rollenkonflikte, Lärm usw.), was eine hohe soziale und kognitive Beanspruchung mit sich bringt. Das Referendariat wird als eine besonders stressreiche und belastende Phase während der professionellen Laufbahn empfunden. Zudem prägt diese Phase die Berufsbiographie in besonderer Weise, indem zukünftige Verhaltensmuster in Bezug auf das Unterrichten sowie die Bewältigung von Stress geformt werden.

Theoretischer Hintergrund

Aktuelle Forschungsergebnisse zu achtsamkeitsbasierten Interventionen zeigen, dass diese Stress mindern und soziale Fähigkeiten wie Empathie fördern können.

Design/ Methode

8-wöchige Intervention mit Prä-, Post- und FollowUp-(ca. 5 Monate nach Interventionsende)Messung. Eine wartende Kontrollgruppe erhält nach der Postmessung einen Kompaktkurs. In beiden Gruppen wird eine Teilnehmer*innenzahl von N = 20 angestrebt.

Gemessen werden zu allen 3 Zeitpunkten Achtsamkeit (FFMQ), Wahrgenommener Stress (PSS) und Arbeitsbezogene Verhaltens- und Erlebensmuster (AVEM) mittels Fragebögen, Konzentration bzw. Aufmerksamkeit (d2, Stroop, INKA), die Herzrate während dem Unterrichten und den kognitiven Tests danach, das Verhalten im Unterricht mittels Videobeobachtung sowie die Unterrichtsqualität, wie sie von den Schülern empfunden wird.

Ergebnisse bisher nur Zwischenresultate der ersten, beiden Kohorten
Fazit Von den ersten Ergebnissen ist bisher absehbar, dass die Intervention tatsächlich die selbstberichtete Achtsamkeit steigert, und dass die physiologischen Marker stressreiche Phasen im Arbeitsalltag gut abbilden.
Links http://www.uni-tuebingen.de/de/87998
Gelingensfaktoren Die Kooperation mit den Lehrerseminaren für die Teilnehmerrekrutierung ist sehr praktisch und gelingt da am besten, wo in der Institution jemand von der Wirksamkeit von Achtsamkeit überzeugt ist
Herausforderungen Durch unterschiedliche Stundenpläne und Wünsche/Bedingungen des Lehrerseminars können nicht alle potentiell Interessierten teilnehmen und die Zufallszuweisung zu Experimental- oder Kontrollgruppe wurde erschwert, so dass nur ein quasi-experimentelles Studiendesign realisiert werden konnte.

Stand: Dezember 2018